Wahlhelfer: Jetzt in Prioritätsgruppe 3 für Corona-Impfungen

Grundschule - An den Kaulen - Stimmbezirk 61203 - Zum Wahlraum - Schild - An den Kaulen - Köln-WorringenFoto: Schild zum Stimmbezirk 61203 der Wahl im September 2020 in der An den Kaulen-Grundschule (Köln-Worringen)

Wahlhelfer in Deutschland rücken in der Reihenfolge der Impfungen für das Coronavirus nach vorn.

Laut der am 10. März 2021 im Bundesanzeiger verkündeten neuen Version der Coronavirus-Impfverordnung sind Wahlhelfer in Prioritätsgruppe 3. „Ich begrüße die Regelung sehr“, sagte Bundeswahlleiter Georg Thiel am Freitag. Der Schutz von Wahlhelfern sei „von großer Wichtigkeit“. Einen großen Unterschied wird das für die meisten anstehenden Wahlen aber vermutlich nicht machen.

In Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg laufen die Impfungen für Prioritätsgruppe 2 erst langsam an, und zur Bundestagswahl und mehreren Landtagswahlen am 26. September sollen alle Bundesbürger schon ein „Impfangebot“ bekommen. Allenfalls zur für 6. Juni in Sachsen-Anhalt geplanten Landtagswahl könnten Wahlhelfer tatsächlich einen Vorteil haben.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!