Wies­ba­den: Deut­sche Bevöl­ke­rung auf 83,2 Mil­lio­nen gestiegen

Fußgängerzone - Menschen - Personen - GeschäfteFoto: Menschen in einer Fußgängerzone, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Bevöl­ke­rung Deutsch­lands ist im Jahr 2019 um 147.000 Per­so­nen (+0,2 Pro­zent) gewachsen.

Zum Jah­res­en­de 2019 leb­ten damit 83,2 Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land, teil­te das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt (Desta­tis) am Frei­tag mit. Damit hat sich das Bevöl­ke­rungs­wachs­tum im Ver­gleich zum Vor­jahr wei­ter verlangsamt.

2018 hat­te es noch ein Plus von 227.000 Per­so­nen bezie­hungs­wei­se +0,3 Pro­zent gege­ben. Seit 2011 wuchs die Bevöl­ke­rung kon­ti­nu­ier­lich an. Die jähr­li­che Zunah­me ver­lang­sam­te sich nach dem zuwan­de­rungs­be­ding­ten Rekord­zu­wachs im Jahr 2015 (+978.000 bezie­hungs­wei­se 1,2 Pro­zent) und fiel im Jahr 2019 in etwa auf das Niveau des Jah­res 2012 zurück (+196.000 bezie­hungs­wei­se +0,2 Prozent).

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.