Wies­ba­den: Zahl der Deut­schen in Groß­bri­tan­ni­en stark gesunken

London - Großbritannien - UK - Vereintes Königreich - Vorort - WohnsiedlungFoto: Wohnsiedlung in einem Vorort von London, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der deut­schen Staats­bür­ger, die im Ver­ei­nig­ten König­reich leben, ist zuletzt stark gesunken.

Im Jahr 2019 waren es rund 142.000 Per­so­nen, teil­te das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt (Desta­tis) am Mitt­woch mit. Ihre Zahl ging dem­nach gegen­über 2018 deut­lich um neun Pro­zent bezie­hungs­wei­se 13.400 Per­so­nen zurück.

Hier­bei sei aller­dings zu beach­ten, dass seit dem EU-Refe­ren­dum im Jahr 2016 vie­le Deut­sche die bri­ti­sche Staats­bür­ger­schaft erwor­ben haben, allein 2018 rund 4.800 Per­so­nen, so die Sta­tis­ti­ker. In Fol­ge des Aus­tritts des Ver­ei­nig­ten König­reichs aus der Euro­päi­schen Uni­on ist der Auf­ent­halts­sta­tus von EU-Bür­gern bis­lang nur über­gangs­wei­se gere­gelt. Ins­ge­samt hat­ten rund 1,2 Mil­lio­nen deut­sche Staats­bür­ger 2019 ihren Wohn­sitz im euro­päi­schen Ausland.

Die Schweiz war das belieb­tes­te Aus­wan­de­rungs­ziel. Dort leb­ten rund 306.000 Deut­sche. Die Zahl der Deut­schen nimmt dort seit Jah­ren zu, gegen­über 2018 betrug der Zuwachs 0,5 Pro­zent bezie­hungs­wei­se rund 1.600 Per­so­nen. Auf dem zwei­ten Platz folg­te Öster­reich, wo 2019 rund 192.000 Deut­sche ihren Wohn­sitz hat­ten. Der Anstieg gegen­über dem Vor­jahr fiel mit drei Pro­zent bezie­hungs­wei­se rund 5.600 Per­so­nen noch höher als bei der Schweiz aus. Seit meh­re­ren Jah­ren rück­läu­fig ist die Zahl der Deut­schen in Spa­ni­en. Bis 2012 das zweit­be­lieb­tes­te Land nach der Schweiz, liegt das Land nun­mehr auf Platz vier, so das Bun­des­amt. Im Jahr 2019 leb­ten rund 138.000 Deut­sche in Spa­ni­en. Das war gegen­über dem Vor­jahr ein Minus von 0,3 Pro­zent bezie­hungs­wei­se 500 Personen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.