Afgha­ni­stan: Deutsch­land holt wei­te­re Flücht­lin­ge ins Land

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber - Asyl - Welcome - Haus 4 - Haus - Gebäude - ZäuneFoto: Eine Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Deutsch­land will laut Außen­mi­nis­ter Hei­ko Maas am Don­ners­tag wei­te­re Afgha­nen ins Land holen.

„Wir las­sen nicht nach in unse­ren Anstren­gun­gen, Men­schen aus Afgha­ni­stan in Sicher­heit zu brin­gen, auf dem Luft­weg oder über Land”, sag­te Außen­mi­nis­ter Hei­ko Maas. Ins­ge­samt sol­len 217 afgha­ni­sche Staats­bür­ger von Paki­stan nach Deutsch­land geflo­gen wer­den, davon mehr als 20 Per­so­nen für ande­re EU-Staa­ten. „Auch auf dem Luft­weg kön­nen wir seit eini­gen Tagen mit­hil­fe Katars wie­der vor allem deut­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge aus­flie­gen, wei­te­re Optio­nen sind in Vor­be­rei­tung”, so Maas.

Für über 760 Men­schen sei das schon gelun­gen. „Die Aus­rei­se bleibt müh­sam und gefähr­lich. Vie­le Optio­nen sind von der Zustim­mung sowohl der Tali­ban als auch der Nach­bar­staa­ten abhän­gig.” Den­noch wer­de man in den kom­men­den Wochen wei­te­re Aus­rei­se­mög­lich­kei­ten schaf­fen, sag­te der SPD-Politiker.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.