Berlin: Bund startet Soforthilfeprogramm für Bibliotheken

Buch - Bücher - Regale - Bibliothek - BüchereiFoto: Bücher in einer Bibliothek, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der Bund will Bibliotheken in ländlichen Räumen mit einem Soforthilfeprogramm in Höhe von 1,5 Millionen Euro unterstützen.

„Gerade jetzt, in Zeiten der Coronakrise, merken wir, wie wichtig Bibliotheken sind, denn sie bieten Zugang zu unserem kulturellen Erbe und zu verlässlichen Informationen“, sagte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Montag. Zugleich seien Bibliotheken auch „Begegnungsorte“, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern.

„Aus diesem Grund starten wir ein Soforthilfeprogramm für ländliche Räume, wo Bibliotheken ein existentiell wichtiger Teil der kulturellen Infrastruktur sind.“ Ziel sei es, Bibliotheken „zukunftsfähig“ zu machen: „als Orte der Kultur, des Wissens und der Begegnung“, so die Kulturstaatsministerin. Gefördert werden sollen mit dem Programm unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Ausstattung und zur Umsetzung zeitgemäßer Bibliothekskonzepte. Für eine Maßnahme können bis zu 25.000 Euro beantragt werden.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.