CDU: Abgeordneter Nikolas Löbel zieht sich aus Politik zurück

CDU - CDU-Logo - Politiker - Parteimitglied - Anzug - KrawatteFoto: Ein Parteimitglied der CDU, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel zieht sich im Zuge der sogenannten Masken-Affäre aus der Politik zurück.

Mit Wirkung zum 31. August 2021 werde er sein Bundestagsmandat niederlegen, heißt es in einer Erklärung Löbels, die am Sonntag verbreitet wurde. Er werde auch nicht für die Wahl zum nächsten Bundestag kandidieren. Seine Mitgliedschaft in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion beende er unterdessen mit sofortiger Wirkung, hieß es weiter. Damit wolle er „weiteren Schaden“ von Partei, Fraktion und allen Kollegen abwenden. Auch seine kommunalen CDU-Ämter will Löbel aufgeben.

Der CDU-Abgeordnete war zuletzt wegen Geschäften im Zusammenhang mit der Beschaffung von Schutzmasken in die Kritik geraten. Der CSU-Abgeordnete Georg Nüßlein hatte zuletzt aus ähnlichen Gründen ebenfalls angekündigt, nicht erneut für den Bundestag zu kandidieren.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!