For­sa: Grü­ne fal­len mitt­ler­wei­le unter 20 Prozent

Die Grünen - Politik - Zukunft wird aus Mut gemacht - Parteitag - Juni 2017Foto: Grünen-Parteitag Juni 2017, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Grü­nen sind in der neu­es­ten For­sa-Umfra­ge zum ers­ten Mal seit Anfang März wie­der unter die 20-Pro­zent-Mar­ke gefallen.

Laut der Erhe­bung für RTL und n‑tv, die am Mitt­woch­mor­gen ver­öf­fent­licht wur­de, kom­men sie jetzt auf 19 Pro­zent. Gegen­über der Vor­wo­che ver­lie­ren Grü­ne und FDP jeweils einen Pro­zent­punkt, SPD und AfD kön­nen um jeweils einen Pro­zent­punkt zule­gen. Die Uni­on bleibt bei 30 Pro­zent und wäre damit stärks­te poli­ti­sche Kraft. Ihr Vor­sprung vor den Grü­nen beträgt elf, vor der SPD 15 Prozentpunkte.

Die SPD kommt laut Umfra­ge auf 15 Pro­zent, die FDP auf elf Pro­zent, die Lin­ke auf sie­ben Pro­zent, die AfD auf zehn Pro­zent und die Sons­ti­gen auf acht Pro­zent. Für die Erhe­bung wur­den vom 29. Juni bis zum 5. Juli ins­ge­samt 2.505 Per­so­nen befragt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.