Grü­nen: Anna­le­na Baer­bock ver­ab­schie­det sich in den Urlaub

Annalena Baerbock - Grünen-Chefin - Politikerin - GrünenFoto: Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende der Grünen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Grü­nen-Kanz­ler­kan­di­da­tin Anna­le­na Char­lot­te Alma Baer­bock ver­ab­schie­det sich in den Urlaub.

Das bestä­tig­te eine Grü­nen-Spre­che­rin am Frei­tag­abend der dts Nach­rich­ten­agen­tur. Der Urlaub sei bereits län­ger geplant gewe­sen, beton­te sie. Wie lan­ge Baer­bock abwe­send sei, woll­te die Spre­che­rin zunächst nicht sagen. In den öffent­li­chen Ter­mi­nen des Grü­nen-Bun­des­vor­stan­des jeden­falls taucht Baer­bock bis ein­schließ­lich 09. Juli 2021 nicht auf. Auf der wöchent­li­chen Pres­se­kon­fe­renz am Mon­tag wird die Grü­nen-Che­fin von Bun­des­ge­schäfts­füh­rer Micha­el Kell­ner vertreten.

Gegen Baer­bock waren zuletzt Vor­wür­fe laut gewor­den, in ihrem erst kürz­lich ver­öf­fent­lich­ten Buch an eini­gen Stel­len „abge­schrie­ben” zu haben. Baer­bock wies den Vor­wurf einer Urhe­ber­rechts­ver­let­zung zurück und schal­te­te einen bekann­ten Pro­mi-Anwalt ein.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.