Grü­nen: Habeck ist kein Anhän­ger der ers­ten rot-grü­nen Regierung

Robert Habeck - Die Grünen - Politiker - Grünen-ChefFoto: Der Grünen-Chef Robert Habeck, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Grü­nen-Chef Robert Habeck ist kein Anhän­ger der ers­ten rot-grü­nen Regie­rung im Bund.

„Ich war so eupho­ri­siert, als Rot-Grün nach 16 Jah­ren Kohl gewählt wur­de, und dann ist die Eupho­rie sehr schnell zer­ron­nen”, sag­te Habeck der Wochen­zei­tung „Die Zeit”. Er kom­men­tier­te dabei ein Foto, wel­ches die Wahl­sie­ger von 1998, Oskar Lafon­tai­ne, Josch­ka Fischer und Ger­hard Schrö­der beim Fei­ern zeigt.

„Ich hät­te da nicht mit­ma­chen wol­len. Erst 2002, als der Kahn im Dreck steck­te und das Grin­sen ver­flo­gen war, bin ich ein­ge­stie­gen.” Aus dem Bild spre­che „die grin­sen­de Über­heb­lich­keit, es allen ande­ren gezeigt zu haben”, so Habeck: „Breit­bei­nig, über­heb­lich. Guck mal, wie toll wir sind. Jetzt müsst ihr nur noch klat­schen und uns unter­stüt­zen.” Der Anblick ver­ur­sa­che bei ihm „eher Kopf­schüt­teln” als Bewunderung.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.