Kli­ma­schutz: CDU will Inlands­flü­ge deut­lich verteuern

Informationstafel - Flugzeuge - Flughafen - Passagiere - Frankfurt am MainFoto: Passagiere vor einer Informationstafel für Flugzeuge (Frankfurt am Main), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die CDU will Flü­ge inner­halb Deutsch­lands deut­lich ver­teu­ern. „Die Luft­ver­kehrs­steu­er beträgt für Inlands­flü­ge der­zeit 7,38 Euro pro Ticket.

Wir wol­len die­se Ticket­abga­be für alle Inlands­flü­ge ver­dop­peln und für die Kurz­stre­cken­flü­ge im Inland unter 400 Kilo­me­tern ver­drei­fa­chen”, heißt es in der Beschluss­vor­la­ge für den CDU-Bun­des­vor­stand am kom­men­den Mon­tag, über wel­che die Zei­tun­gen des „Redak­ti­ons­netz­werks Deutsch­land” (Sams­tags­aus­ga­ben) berichten.

Die CDU for­de­re eine nach­hal­ti­ge Preis­ge­stal­tung im Flug­ver­kehr, bei der der im Ver­gleich ins­be­son­de­re zur Bahn höhe­re CO2-Aus­stoß berück­sich­tigt wer­de. Dazu wür­den auch soge­nann­te „Anti-Dum­ping-Maß­nah­men” vor­ge­schla­gen, heißt es in der Beschluss­vor­la­ge. Das Papier tra­ge die Über­schrift „Kli­ma­ef­fi­zi­en­tes Deutsch­land – Mit Inno­va­tio­nen in die Zukunft”.

Die CDU wol­le zudem eine Erhö­hung der Pend­ler­pau­scha­le durch­set­zen – mit einem Bonus für alle, die mit Bus, Bahn oder einem emis­si­ons­ar­men Auto zur Arbeit fah­ren. „Wir behal­ten die Pend­ler und somit den länd­li­chen Raum im Blick. Pend­ler sol­len nicht drauf­zah­len”, heißt es in dem Papier weiter.

Die Pau­scha­le sol­le ent­spre­chend der Ent­wick­lung des Natio­na­len Emis­si­ons­han­dels Gebäu­de und Ver­kehr erhöht wer­den und gleich­zei­tig mit „einem kla­ren Kli­ma­si­gnal” aus­ge­stat­tet wer­den. „Wer ÖPNV nutzt oder ein Öko-Auto fährt, also ein beson­ders emis­si­ons­ar­mes Fahr­zeug, soll ver­läss­lich finan­zi­ell pro­fi­tie­ren”, heißt es in der Beschluss­vor­la­ge für den CDU-Bun­des­vor­stand, über wel­che die Zei­tun­gen des „Redak­ti­ons­netz­werks Deutsch­land” berich­ten. Die Pend­ler­pau­scha­le sol­le „dann um 20 Pro­zent höher sein”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.