Köln: Ober­bür­ger­meis­te­rin Hen­ri­et­te Reker ver­tei­digt Amt

Europawahl - #KölnChallenge - Köln wählt für Europa! Wählen Sie mit - Henriette Reker - Friesenplatz - Köln-Neustadt-NordFoto: Alexander Stotz und Henriette Reker auf dem Friesenplatz (Köln-Neustadt), Urheber: Stadt Köln / Henriette Reker

In Köln hat die par­tei­lo­se Ober­bür­ger­meis­te­rin Hen­ri­et­te Reker ihr Amt in einer Stich­wahl ver­tei­digt.

Nach Aus­zäh­lung von Zwei­drit­teln der Wahl­lo­ka­le kommt Reker auf rund 58 Pro­zent der Stim­men. Ihr Her­aus­for­de­rer Andre­as Kos­siski (SPD) erreicht dem­nach rund 42 Pro­zent. Für Reker bleibt trotz­dem ein mul­mi­ges Gefühl. 2015 war die Par­tei­lo­se noch im ers­ten Wahl­gang mit 53 Pro­zent der Stim­men direkt gewählt wor­den, ohne in eine Stich­wahl gehen zu müs­sen. Damals lag sie in Fol­ge eines Atten­tats im künst­li­chen Koma. Die Wahl­be­tei­li­gung lag laut vor­läu­fi­gen Ergeb­nis­sen am Sonn­tag mit etwa 35 Pro­zent noch nied­ri­ger als vor zwei Wochen, als im ers­ten Wahl­gang 51,4 Pro­zent der wahl­be­rech­tig­ten Köl­ner ihre Stim­me abgaben.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.