NRW: CDU und Grü­ne ver­ein­ba­ren Koalitionsvertrag

Noch können wir das Klima wählen - Wahlplakat - Grünen - Landtagswahl 2022 - NRWFoto: Wahlplakat der Grünen zur Landtagswahl 2022 in NRW, Urheber: dts Nachrichtenagentur

CDU und Grü­ne in Nord­rhein-West­fa­len haben in ihren gemein­sa­men Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen eine Eini­gung erzielt.

Das teil­ten bei­de Par­tei­en am frü­hen Don­ners­tag­mor­gen mit. Dem­nach wol­len Minis­ter­prä­si­dent Hen­drik Wüst und Grü­nen-Spit­zen­kan­di­da­tin Mona Neu­baur das Papier am Nach­mit­tag vor­stel­len. Par­tei­ta­ge müs­sen dem Ver­trag noch am Wochen­en­de zustim­men. Die Minis­ter­prä­si­den­ten­wahl soll am kom­men­den Diens­tag statt­fin­den. CDU und Grü­ne waren die ein­zi­gen grö­ße­ren Par­tei­en, die bei der Land­tags­wahl am 15. Mai 2022 zule­gen konnten.

Die Christ­de­mo­kra­ten ver­bes­ser­ten ihr Ergeb­nis um 2,7 auf 35,7 Pro­zent, die Grü­nen leg­ten gar um 11,8 auf 18,2 Pro­zent zu. Die FDP, bis­he­ri­ger Koali­ti­ons­part­ner der CDU, ver­lor dage­gen über die Hälf­te der Stim­men und kam nur noch auf 5,9 Pro­zent. Damit war eine Fort­set­zung der schwarz-gel­ben Koali­ti­on in der bis­he­ri­gen Form aus­ge­schlos­sen. Schwarz-Grün wird hin­ge­gen über eine kom­for­ta­ble Mehr­heit von 115 der 195 Sit­ze im Düs­sel­dor­fer Land­tag ver­fü­gen können.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.