Poli­tik: Bun­des­kanz­le­rin ist mit dem G7-Gip­fel sehr zufrieden

Bundeskanzlerin - Angela MerkelFoto: Bundeskanzlerin Angela Merkel, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel hat sich zufrie­den mit dem Ablauf des G7-Gip­fels im fran­zö­si­schen Biar­ritz gezeigt.

Der drei­tä­gi­ge Gip­fel sei mit vie­ler­lei Andock­for­ma­ten „wirk­lich gut genutzt” wor­den, sag­te Mer­kel am Mon­tag­mit­tag kurz vor dem Abschluss des Tref­fens. Auch die Mög­lich­kei­ten für bila­te­ra­le Gesprä­che habe es aus­rei­chend gege­ben, sodass sie „sehr zufrie­den” sei.

„Euro­pa ist hier sehr ein­heit­lich auf­ge­tre­ten mit sei­nen Ver­tre­tern, sowohl Donald Tusk als auch eben die fran­zö­si­sche, ita­lie­ni­sche und deut­sche Dele­ga­ti­on inklu­si­ve der Koope­ra­ti­on mit Boris John­son als bri­ti­scher Pre­mier­mi­nis­ter”, füg­te Mer­kel hin­zu. Dem­nächst stün­den aller­dings gera­de beim The­ma Bre­x­it arbeits­rei­che Wochen bevor. Zu einem mög­li­chen Besuch von US-Prä­si­dent Donald Trump in Ber­lin sag­te die Kanz­le­rin, dass es zwar kei­nen kon­kre­ten Ter­min gebe, Trump sei­ne Absicht ihr gegen­über aber bekräf­tigt habe.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.