Russ­land: Zusam­men­ar­beit mit Deutsch­land auf Raum­sta­ti­on ISS beendet

Flagge - Russlannd - Trikolore - Panslawische Farbe - FahnenmastFoto: Trikolore Flagge von Russland, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Russ­land stoppt die gemein­sa­me For­schung mit Deutsch­land auf der Inter­na­tio­na­len Raum­sta­ti­on ISS.

Das teil­te der Chef der rus­si­schen Welt­raum­or­ga­ni­sa­ti­on Roskos­mos, Dmi­tri Rogosin, mit. Grund sei­en die deut­schen Sank­tio­nen gegen Russ­land. „Das von der Füh­rung der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ange­kün­dig­te Ende der Zusam­men­ar­beit mit der Rus­si­schen Föde­ra­ti­on auf dem Gebiet der Hoch­schul­bil­dung, For­schung und Berufs­aus­bil­dung wird die lang­jäh­ri­ge Zusam­men­ar­beit defi­ni­tiv irrepa­ra­bel beschä­di­gen und erheb­lich ver­lang­sa­men die fried­li­che Erfor­schung des Welt­raums nie­der­schla­gen”, schreibt Rogosin in einem Brief an das Deut­sche Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt, der auf der Roskos­mos-Web­site ver­öf­fent­licht wur­de. Eine wei­te­re Zusam­men­ar­beit zwi­schen Roskos­mos und der DLR im Bereich gemein­sa­mer Welt­raum­ex­pe­ri­men­te sei auf der Inter­na­tio­na­len Raum­sta­ti­on „unmög­lich”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.