Umwelt: Angela Merkel klagt über Wegwerfen von Lebensmitteln

Abfallbehälter - Mülleimer - Restmüll - Papier - Verpackungen - Deutsche Bahn - Bahnsteig - ICEFoto: Abfallbehälter der Deutsche Bahn an einem Bahnsteig, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel klagt darüber, dass in Deutschland Nahrungsmittel oft in der Tonne landen.

„Gerade wenn man sich die große Not andernorts in der Welt vor Augen führt, sollte das jeder und jedem klar machen, wie wertvoll Lebensmittel sind“, sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. „Dennoch werden bei uns leider immer noch viel zu viele Lebensmittel weggeworfen“. Das müsse geändert werden, so die Kanzlerin.

Gleichzeitig schickte Merkel eine Gratulation nach Rom: „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass der diesjährige Friedensnobelpreis völlig verdient dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen verliehen wurde“, sagte Merkel wörtlich. Die Auszeichnung wird tatsächlich erst am 10. Dezember 2020 in Oslo verliehen, am Freitag wurde der Preisträger bekannt gegeben.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.