Aachen: 11-jähriger Ausreißer bei nächtlichem Ausflug in Obhut genommen

Aachen Hauptbahnhof - Empfangsgebäude - Aachen-MitteFoto: Sicht auf den Aachener Hauptbahnhof Empfangsgebäude (Aachen-Mitte)

Dank eines aufmerksamen Zugbegleiters konnte eine Streife der Bundespolizei einen 11-jährigen Ausreißer in Obhut nehmen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fiel einem Zugbegleiter im RE 1 von Düren nach Aachen ein offensichtlich allein reisender Junge auf, der ohne Begleitung im Zug saß. Da es aber schon weit nach Mitternacht war, informierte er die Leitstelle der Bundespolizei.

Anzeige

Der “kleine Ausreißer” teilte den Beamten auch sofort mit, dass er aus einer Kinder- und Jugendeinrichtung “abgehauen” sei. Durch eine Mitarbeiterin dieser Einrichtung wurde bestätigt, dass der 11-Jährige abgängig sei.

Damit er wieder wohlbehalten der Kinder- und Jungendeinrichtung zugeführt wird, nahm sich das Jugendamt Aachen kurzerhand der Sache an. Nach einigen Telefonaten wurde der “reiselustige Junge” an eine Pflegefamilie übergeben.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.