Bie­le­feld: Bun­des­po­li­zei sucht Täter nach einer Sachbeschädigung

Bielefeld Hauptbahnhof - Bahntunnel - Unterführung - Gleis 8 - Mann - Domkamera beschädigtFoto: Täter schlägt am Bielefelder Hauptbahnhof eine Domkamera kaputt, Urheber: Bundespolizei Münster

Die Bun­des­po­li­zei Bie­le­feld sucht nun öffent­lich nach Zeu­gen, die Anga­ben zu einer Sach­be­schä­di­gung machen oder den Täter iden­ti­fi­zie­ren kön­nen. Der Mann zer­stör­te eine Kamera.

Am Sonn­tag, den 19.05.2019 gegen 05:18 Uhr zer­stör­te ein bis­her unbe­kann­ter Mann die Glas­kup­pel einer Dom­ka­me­ra im Bie­le­fel­der Haupt­bahn­hof. Jetzt sucht die Bun­des­po­li­zei Müns­ter – die auch für den Haupt­bahn­hof in Bie­le­feld zustän­dig ist – mit einer Öffent­lich­keits­fahn­dung nach dem Täter.

Der Mann – der wie auf dem Foto zu sehen ist – sprang hoch und hat hier­bei die Abde­ckung der Kame­ra zer­stört und konn­te von einer wei­te­ren Kame­ra im Bahn­hof Bie­le­feld dabei erfasst wer­den. Ermitt­ler der Bun­des­po­li­zei Müns­ter konn­ten durch die­se wei­te­re Video­auf­nah­me die Tat dem Mann unzwei­fel­haft zuordnen.

Die Scha­dens­hö­he beläuft sich auf min­des­tens 500 Euro. Das Amts­ge­richt in Bie­le­feld erließ auf Grund die­ser Sach­be­schä­di­gung den Beschluss zur Fahn­dung in den Medi­en. Falls Sie die­sen Mann ken­nen, bit­tet die Bun­des­po­li­zei unter der kos­ten­lo­sen Hot­line 0800 6 888 000 um Hinweise.

Hier ein Gesichts­fo­to des Täters (Urhe­ber: Bun­des­po­li­zei Müns­ter). Das Foto wird bei erfolg­rei­cher Fahn­dung unse­rer­seits gelöscht. Wir bit­ten dar­um, das Foto nicht her­un­ter­zu­la­den (spei­chern), um bei der öffent­li­chen Fahn­dung zu hel­fen. Bit­te ver­wen­det dazu die­sen Arti­kel mit die­ser URL: https://newsportal.koeln/regionales/bielefeld-bundespolizei-sucht-taeter-nach-einer-sachbeschaedigung/

Update vom 23.07.2019 um 08:01 Uhr:
Schnell führ­te die am gest­ri­gen Mon­tag ver­öf­fent­lich­te Fahn­dung der Bun­des­po­li­zei Müns­ter nach dem „Kame­ra Zer­stö­rer”, der bei die­ser Tat von einer wei­te­ren Kame­ra gefilmt wur­de, zum Erfolg. Bereits weni­ge Minu­ten nach Ver­öf­fent­li­chung der Fotos gin­gen bei der Bun­des­po­li­zei ers­te Hin­wei­se auf den Mann ein.

Noch wäh­rend der Nacht konn­te ein 25 Jah­re alter Bie­le­fel­der Mann, iden­ti­fi­ziert wer­den. Wei­te­re Ermitt­lun­gen in der Woh­nung des Täters, die nicht weit vom Bahn­hof Bie­le­feld HBF ent­fernt liegt, konn­ten die­sen unzwei­fel­haft als Täter bestätigen.

Der poli­zei­be­kann­te Bie­le­fel­der muss jetzt mit der Straf­an­zei­ge gegen ihn per­sön­lich rech­nen und wird auch vom Eigen­tü­mer der Kame­ras, der DB AG, zur Kas­se gebeten.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.