Bonn: Imp­fun­gen von obdach­lo­sen Men­schen begin­nen in Kürze

World Conference Center - Corona-Impfzentrum - Februar 2021 - BonnFoto: Corona-Impfzentrum am 08.02.2021 (Bonn), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach der John­son & John­son-Frei­ga­be hat das Land NRW mit­ge­teilt, dass in der nächs­ten Woche die Imp­fung von Obdach­lo­sen begin­nen kann.

Die Stadt war­tet nun auf die ent­spre­chen­de Impf­stoff­zu­wei­sung vom Land. Es ist vor­ge­se­hen, die Imp­fun­gen in den bekann­ten Anlauf­stel­len der frei­en Trä­ger der Woh­nungs­lo­sen­hil­fe sowie den städ­ti­schen Unter­künf­ten dezen­tral durch mobi­le Teams durch­zu­füh­ren und dabei die Men­schen über die Ange­bo­te auf­zu­klä­ren. Das geschieht durch per­sön­li­che Anspra­che über die Sozi­al­ar­bei­te­rin­nen und Sozi­al­ar­bei­ter in den Unter­künf­ten sowie die ambu­lan­ten Anlauf­stel­len und Street­work im Stadt­ge­biet. Sobald wei­te­re Impf­stoff­kon­tin­gen­te die­ses Impf­stof­fes in NRW zur Ver­fü­gung ste­hen, möch­te man dann mit der Imp­fung in den Flücht­lings­un­ter­künf­ten fortfahren.

Mitt­ler­wei­le sind in Bonn 86.771 Erst­imp­fun­gen, davon 51.596 im Impf­zen­trum im WorldCC­Bonn, durch­ge­führt wor­den. 27.337 Per­so­nen haben bereits ihre Zweit­imp­fung erhal­ten, davon 11.124 im Impfzentrum.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.