Dor­ma­gen: Feu­er­wehr lösch­te Gast­stät­ten­brand in Hochhauskomplex

Rettungswagen - Schild - Feuerwehr - BlaulichtFoto: Rettungswagen der Feuerwehr mit Blaulicht

Die Feu­er­wehr wur­de von einer Alarm­zen­tra­le auf einen Gast­stät­ten­brand in einem Hoch­haus­kom­plex an der Hee­sen­stra­ße auf­merk­sam gemacht. 

Mit­ar­bei­ter der Zen­tra­le hat­ten über in den Geschäfts­räu­men instal­lier­te Kame­ras den Aus­bruch des Bran­des beob­ach­ten kön­nen. Bei Ein­tref­fen der Ein­satz­kräf­te waren die Geschäfts­räu­me bereits kom­plett mit schwar­zem Brand­rauch gefüllt. Durch die schnel­le Alar­mie­rung der Feu­er­wehr konn­te der Brand schnell gelöscht wer­den. Ver­letzt wur­de nie­mand. Die Hee­sen­stra­ße war zeit­wei­se für den Ver­kehr gesperrt. Im Ein­satz waren rund 45 Kräf­te, dar­un­ter die Ein­hei­ten Haupt­amt, Nie­ven­heim, Del­ho­ven, Stra­berg und Mit­te sowie der Rettungsdienst.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.