Köln: Fund­bü­ro ver­stei­gert am Mitt­woch 250 Fahrräder

Fahrrad - Ständer - Köln-Hauptbahnhof - Breslauer Platz - Köln-InnenstadtFoto: Sicht auf Fahrräder am Breslauer Platz nähe Köln Hauptbahnhof (Köln-Innenstadt)

Das Fund­bü­ro der Stadt Köln ver­kauft nach vie­len Mona­ten erst­mals wie­der Fundräder.

Der Fahr­rad­ver­kauf fin­det am Mitt­woch ab 10:00 Uhr am Kalk-Kar­ree auf dem Ott­mar-Pohl-Platz in Köln-Kalk statt. Rund 250 Fahr­rä­der kön­nen erwor­ben wer­den. Die Prei­se der Räder rei­chen von 10 bis 600 Euro.

Die Vor­ga­ben der Coro­na­schutz­ver­ord­nung des Lan­des NRW müs­sen ein­ge­hal­ten wer­den. Alle anwe­sen­den Per­so­nen müs­sen die vor­ge­ge­be­nen Abstän­de ein­hal­ten, medi­zi­ni­sche Mas­ken tra­gen und es dür­fen maxi­mal 30 Per­so­nen gleich­zei­tig auf die Verkaufsfläche.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.