Düsseldorf: NRW-Konzerne setzen weiter stark auf Homeoffice

Arbeitsecke - Schreibtisch - Stuhl - LampeFoto: Sicht auf eine Arbeitsecke mit Schreibtisch und Stuhl, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die großen Unternehmen in Nordrhein-Westfalen setzen aufgrund der Coronakrise weiterhin stark auf Homeoffice.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage der „Rheinischen Post“ bei den Konzernen Bayer, Eon, Ergo, Evonik, Henkel, Lanxess, LEG, Metro, Post, RWE, Targobank, Telekom, Thyssenkrupp und Vodafone.

Laut der Erhebung arbeiten bei Vodafone aktuell noch immer 95 Prozent der Verwaltungsmitarbeiter im Homeoffice, bei Eon, Ergo, Evonik, Henkel, LEG, Metro, Targobank, Telekom und Thyssenkrupp sind es mindestens 50 Prozent. Auch die anderen Firmen melden sehr viel höhere Homeoffice-Werte als vor der Corona-Pandemie.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.