Düs­sel­dorf: Schritt­wei­ser Schul­be­ginn nach Oster­fe­ri­en möglich

Schultor - Schloss - Kette - Schulhof - Schule - Türklinke - Türgriff - SchulgeländeFoto: Abgeschlossenes Schultor, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die NRW-Lan­des­re­gie­rung steu­ert auf eine schritt­wei­se Öff­nung der Schu­len zu. Es sei wich­tig, dass sich die Schü­ler auf die anste­hen­de Prü­fun­gen vor­be­rei­ten könnten.

Nord­rhein-West­fa­len stre­be an, „mög­lichst zeit­nah nach den Oster­fe­ri­en wie­der in einen gere­gel­ten Schul­be­trieb zu kom­men”, teil­te das NRW-Schul­mi­nis­te­ri­um der „Rhei­ni­schen Post” mit. Auf die­se Wei­se könn­ten auf der Grund­la­ge von schrift­li­chen Prü­fun­gen Schul­ab­schlüs­se ver­ge­ben werden.

Nach einer gewis­sen Vor­be­rei­tungs­zeit könn­ten die Schu­len eini­ge Tage spä­ter schritt­wei­se wie­der für Prü­fungs­jahr­gän­ge öff­nen. Es sei wich­tig, dass sich die Schü­ler in ihren Schu­len auf anste­hen­de Prü­fun­gen vor­be­rei­ten könn­ten. Für schwer orga­ni­sier­bar hält es das Minis­te­ri­um, gleich­zei­tig an allen Grund­schu­len wie­der zu begin­nen, wie von der Leo­pol­di­na vor­ge­schla­gen. Das NRW-Schul­mi­nis­te­ri­um will nach den Bera­tun­gen der Regie­rungs­chefs am Mitt­woch noch am sel­ben Tag über die Öff­nung der Schu­len in NRW informieren.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.