Düs­sel­dorf: Schul- und Kita-Start nach Ostern ausgeschlossen

KITA - Kindertagesstätte - Kinderbetreuung - Biene Maja - Fenster - GlasFoto: Sicht auf eine Kindertagesstätte, Urheber: dts Nachrichtenagentur

NRW-Fami­li­en­mi­nis­ter Joa­chim Stamp hält es für aus­ge­schlos­sen, dass schon am kom­men­den Mon­tag Schu­len und Kitas wie­der regu­lär öffnen.

Die Lan­des­re­gie­rung ver­han­de­le der­zeit mit den Kita-Trä­gern über einen Stu­fen­plan und berei­te einen „Maß­nah­men­ka­ta­log für ein siche­res Bei­sam­men­sein zwi­schen Kin­dern und Erzie­he­rin­nen und Erzie­hern” vor, sag­te Stamp der „West­deut­schen All­ge­mei­nen Zei­tung”. Bei den Maß­nah­men gehe es um Hygie­ne­re­geln, die mit den Kin­dern ein­ge­übt wer­den müss­ten, zum Bei­spiel das Händewaschen.

Die Lan­des­re­gie­rung dis­ku­tie­re dar­über, „dies zunächst mit den älte­ren Kin­dern ein­zu­üben und dann jahr­gangs­wei­se zu erwei­tern”, sag­te der FDP-Poli­ti­ker. „Even­tu­ell könn­ten wir Ende des Monats damit begin­nen, aber nur unter der Vor­aus­set­zung, dass die Umset­zung der Hygie­ne­maß­nah­men bis dahin gewähr­leis­tet wer­den kann.”

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.