Duis­burg: Wie­der­eröff­nung der Bezirks­bi­blio­the­ken ab Dienstag

Buch - Bücher - Regale - Bibliothek - BüchereiFoto: Bücher in einer Bibliothek, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Bezirks­bi­blio­the­ken Walsum, Ham­born, Mei­de­rich, Hom­berg-Hoch­hei­de, Rhein­hau­sen und Buch­holz öff­nen wie­der nächs­ten Dienstag.

Kun­din­nen und Kun­den mit einem gül­ti­gen Biblio­theks­aus­weis kön­nen dann wie­der selbst Medi­en an den Rega­len aus­su­chen. Dabei ist die Auf­ent­halts­dau­er auf 30 Minu­ten beschränkt, um die zuge­las­se­ne Höchst­zahl an Per­so­nen nicht zu über­schrei­ten. Ein län­ge­rer Auf­ent­halt zum Ler­nen oder Lesen ist noch nicht wie­der mög­lich. Kin­der unter 12 Jah­ren müs­sen von einem Erwach­se­nen beglei­tet wer­den und es dür­fen maxi­mal zwei Per­so­nen zusam­men kom­men. Das Tra­gen einer FFP2/­KN95-Mas­ke sowie das Ein­hal­ten der Abstands­re­geln sind Pflicht. Die Rück­ga­be von Medi­en kann ohne eine Regis­trie­rung erfolgen.

Zur Vor­be­rei­tung des Besuchs wird emp­foh­len, die Medi­en schon vor­ab online aus dem Medi­en­ka­ta­log her­aus­zu­su­chen und dann gezielt mit­zu­neh­men. Noch ein­fa­cher ist es, die Titel im Kata­log durch einen Klick auf Vor­mer­ken zu reser­vie­ren, und sie dann spä­ter in der gewünsch­ten Biblio­thek abzu­ho­len. Die Aus­lie­fe­rung per Medi­en­bo­ten­ser­vice ist wei­ter­hin möglich.

Die Stadt­teil­bi­blio­the­ken blei­ben noch geschlos­sen, sie fol­gen zu einem spä­te­ren Zeit­punkt. Glei­ches gilt für den Bücherbus.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.