Hamm: ICE nach Bielefeld überfährt Einkaufswagen

Einkaufswagen - Drahtkorb - Schubwagen - REWE - SupermarktFoto: Einkaufswagen vor einem Supermarkt, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Eine Schnellbremsung musste ein ICE auf der Strecke von Hamm nach Bielefeld durchführen.

Kurz hinter dem Haltepunkt Hamm-Heessen fuhr der Zug um 18:30 Uhr gegen ein im Gleis stehendes Hindernis, das sich später als Einkaufswagen herausstellte. Die Strecke musste für 17 Minuten gesperrt werden. Zugausfälle und erhebliche Verspätungen waren die Folge. Dieser vielbefahrene Streckenabschnitt ist für Zugfahrten von 200 km/h zugelassen. Personen wurden nach bisherigem Kenntnisstand durch die Notbremsung nicht verletzt. Am ICE wurde die Frontverkleidung beschädigt, er blieb fahrbereit.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Wer Beobachtungen -insbesondere Personen mit einem Einkaufswagen- im Bereich des Frielicker Weges oder der Ahlener Straße in Heessen gemacht hat, kann dies der Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800/6 888 000 oder jeder anderen Polizeidienststelle mitteilen.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.