Hil­chen­bach: 16 Ton­nen Die­bes­gut am Bahn­hof abtransportiert

Gleisanlage - Gleisen - Schienen - Zug - Halle - Saale - BahnFoto: Eine Gleisanlage in Halle (Saale), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Eine Die­bes­ban­de stahl am Bahn­hof Hil­chen­bach eine gro­ße Men­ge Bahn­schie­nen und ‑schwel­len mit­hil­fe von LKW. Die Bun­des­po­li­zei sucht nun nach Zeugen.

Die Deut­sche Bahn AG mel­de­te am Mitt­woch­mit­tag der Ein­satz­leit­stel­le der Bun­des­po­li­zei den Dieb­stahl von 35 Bahn­schie­nen (jeweils 3 Meter Län­ge) und 200 Bahn­schwel­len vom Bahn­hof Hil­chen­bach. Jede ein­zel­ne die­ser Schie­nen wiegt 150 kg, eine ein­zel­ne Stahl­schwel­le hat ein Gewicht von 70 kg. Die Gegen­stän­de lager­ten auf einem Wie­sen­stück als Alt­ma­te­ri­al aus einer Bau­stel­le zwi­schen den Bahn­glei­sen des Bahn­ho­fes und der Stra­ße „Müh­len­weg”.

Nach ers­ten Zeu­gen­aus­sa­gen trans­por­tier­ten vier Per­so­nen mor­gens um 06:50 Uhr mit­hil­fe von zwei LKW das Die­bes­gut ab. Einer der LKW (in gel­ber Far­be) war mit einem Kran aus­ge­stat­tet, mit dem die Gegen­stän­de auf die offe­ne Lade­flä­che eines wei­ßen LKW gela­den wur­den. Die Tat­ver­däch­ti­gen sol­len schlank gewe­sen sein, zwi­schen 180 – 190 cm groß mit süd­ost­eu­ro­päi­schem Aus­se­hen. Zwei der Per­so­nen tru­gen oran­ge­far­be­ne Warnwesten.

Die Bun­des­po­li­zei fragt nun: Wer hat die­sen Vor­fall beob­ach­tet und kann Anga­ben zu den Tat­ver­däch­ti­gen oder den Kenn­zei­chen der LKW machen? Hin­wei­se nimmt die Bun­des­po­li­zei über die Ser­vice­num­mer 0800/6 888 000 oder jede ande­re Poli­zei­dienst­stel­le entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.