Köln: 15-Jäh­ri­ger ver­prü­gelt und sticht auf 17-Jäh­ri­gen ein

Krankenhaus - Klinik - Bett - Krücken - PatientFoto: Patient mit Krücken in einem Krankenhausbett, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein jun­ger Köl­ner ist bei einer kör­per­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung zwi­schen zwei Jugend­li­chen mit einem spit­zen Gegen­stand schwer ver­letzt worden.

Nach einem Streit bei einem anony­men Video­chat hat­ten sich die Bei­den gegen 22.30 Uhr für eine Aus­spra­che ver­ab­re­det und auf der Her­mann-Stehr-Stra­ße getrof­fen. Anstatt zu reden, soll der Unbe­kann­te erst zuge­schla­gen und anschlie­ßend zuge­sto­chen haben. Wäh­rend er mit sei­nen vier Beglei­tern vom Tat­ort flüch­te­te, fuh­ren Ret­tungs­kräf­te den Schwer­ver­letz­ten in eine Klinik.

Hin­wei­se zur Iden­ti­tät oder dem Auf­ent­halts­ort des Angrei­fers nimmt das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 43 unter der Tele­fon­num­mer 0221 229–0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de ent­ge­gen. Die vier etwa 14 bis 17 Jah­re alten und schwarz beklei­de­ten Beglei­ter suchen die Ermitt­ler der­zeit als Zeugen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.