Köln: 20-Jähriger stirbt in Roggendorf bei Verkehrsunfall

Rettungsdienst - Notfallwagen - Medizinische Spezialisierung - NotfallpatientenFoto: Sicht auf den Wagen eines Rettungsdienstes, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Im Kölner Stadtteil Roggendorf ist in der Nacht auf Donnerstag ein 20-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

In einer Unterführung zur Autobahn 57 war das Auto aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Brückenpfeiler geprallt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Fahrer durch die Wucht des Aufpralls aus dem zerstörten Pkw auf die Straße geschleudert.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen erlag der 20-Jährige wenig später vor Ort seinen Verletzungen. Der Unfallwagen wurde beschlagnahmt. Zudem suchten Einsatzkräfte und Spürhunde des Roten Kreuzes das Umfeld ab, da anfangs zunächst nicht klar war, ob weitere Personen während des Unfalls im Fahrzeug saßen.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.