Köln: Inter­es­sier­te kön­nen über Pla­nungs­al­ter­na­ti­ven abstimmen

Köln-Altstadt - Innenstadt - Eigelstein - EigelsteinviertelFoto: Köln Eigelstein (Köln-Altstadt/Innenstadt, Eigelsteinviertel)

Ab sofort kön­nen die für die Umge­stal­tung des Plat­zes Am Salz­ma­ga­zin in der Köl­ner Innen­stadt erar­bei­te­ten Pla­nungs­al­ter­na­ti­ven bewer­tet werden.

Alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger haben bis ein­schließ­lich zum 13. Dezem­ber 2020 die Mög­lich­keit, die Plä­ne ein­zu­se­hen und eine Bewer­tung vor­zu­neh­men. Auf dem Platz Am Salzmagazin/Ecke Ein­tracht­stra­ße und auf dem Eigel­stein, zwi­schen Im Staven­hof und Eigel­stein­tor­burg, sind Aus­hän­ge der Plä­ne zu fin­den. Auch wer­den im Eigel­stein- und Ursu­la­vier­tel Pla­ka­te und Falt­blät­ter verteilt.

Das Falt­blatt ent­hält eine Sei­te für Rück­mel­dun­gen, die in den Pro­jekt-Brief­kas­ten am zukünf­ti­gen Quar­tiers­platz Am Salz­ma­ga­zin ein­ge­wor­fen oder per Post zurück­ge­sandt wer­den kön­nen. Eine wei­te­re Mög­lich­keit ist die Über­mitt­lung über das Betei­li­gungs­por­tal oder per E‑Mail an die Adres­se des städ­ti­schen Stadtplanungsamtes.

Fra­gen zur Pla­nung kön­nen auch tele­fo­nisch mit dem Stadt­pla­nungs­amt bespro­chen wer­den. Alle Pla­nun­gen und wei­te­re Infor­ma­tio­nen sind auch auf dem genann­ten Betei­li­gungs­por­tal eingestellt.

Nach Aus­wer­tung aller Rück­mel­dun­gen wird das beauf­trag­te Pla­nungs­team in Abstim­mung mit der Ver­wal­tung einen kon­kre­ti­sier­ten Ent­wurf erar­bei­ten. Die­ser soll vor­aus­sicht­lich Anfang 2021 auf einer Abschluss­ver­an­stal­tung öffent­lich prä­sen­tiert wer­den. In wel­cher Form die öffent­li­che Prä­sen­ta­ti­on erfol­gen kann, wird recht­zei­tig bekannt gegeben.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.