Köln: 21-Jähriger leistet massiven Widerstand und verletzt Polizisten

Kalk Post - Trimbornstraße - Volksbank Köln Bonn eG - Köln-KalkFoto: Kalk Post mit Sicht auf die Volksbank Köln Bonn eG (Köln-Kalk)

Ein alkoholisierter Mann hat in der Nacht auf Samstag einen Polizisten bei einem Einsatz in Köln-Kalk leicht verletzt.

Der Einsatz endete für den 21-Jährigen in einer Zelle des Polizeigewahrsams. Gegen 03:00 Uhr wurden die Beamten zu einer Schlägerei an der U-Bahn-Haltestelle Kalk Post gerufen. Vor Ort stellte sich der 21-Jährige als “Anstifter” heraus, der trotz der Anwesenheit der Beamten immer wieder versuchte, die Umherstehenden gegeneinander und gegen die Polizei aufzuhetzen.

Anzeige

Als die Beamten den Unruhestifter ansprachen, reagierte der Albaner gereizt und aggressiv. Er baute sich bedrohlich gegenüber den Einsatzkräften auf und stand ihnen mit geballten Fäusten gegenüber. Bei seiner Fesselung leistete er erheblichen Widerstand und trat mehrfach gezielt in Richtung der Beamten. Dabei verletzte er einen Polizisten leicht.

Auf der Fahrt in das Polizeigewahrsam versuchte er zudem die Beamten zu beißen. Er beleidigte und bedrohte sie durchgehend. Der 21-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Widerstands verantworten.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.