Köln: 67-jähriger Rollator-Fahrer an Bushaltestelle beraubt

KVB-Haltestelle Königsforst - Köln Rath/HeumarFoto: KVB-Haltestelle Königsforst (Köln Rath/Heumar)

Ein etwa 30-40 Jahre alter Mann mit rotem Sweatshirt soll in Bocklemünd-Mengenich einen 67-jährigen Kölner beraubt haben.

Kurz vor dem Überfall gegen 17:30 Uhr half der Verdächtige, der laut Zeugenangaben „blonde, gräuliche“ Haare hat, seinem späteren Opfer noch an der Bushaltestelle Buschweg, dessen Rollator aus der Linie 126 zu heben. Der Beschuldigte sei zuvor gleichzeitig mit ihm an der Venloer Straße/Militärringstraße in den Bus gestiegen, teilte der Senior den aufnehmenden Polizisten mit.

Nach seiner „Hilfsleistung“ sei der Unbekannte ihm dann kurz gefolgt und habe nach einem Gerangel die Einkaufstasche des Kölners an sich gerissen. Als Zeugen auf die Hilferufe des 67-Jährigen reagierten, rannte der Angreifer mit seiner Beute über den Auweilerweg davon.

Das Kriminalkommissariat 14 bittet Zeugen, die Angaben zu Identität und Aufenthaltsort des Flüchtigen machen können, dringend um Hinweise unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.