Köln: 86-Jäh­ri­ge in aus­ge­brann­ter Woh­nung tot aufgefunden

Krankenwagen - Blaulicht - StraßeFoto: Krankenwagen mit Blaulicht, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Berufs­feu­er­wehr Köln hat die Poli­zei Köln zu ihrem Ein­satz­ort – einem teil­wei­se aus­ge­brann­ten Gebäu­de in Dünn­wald – hinzugezogen.

In der stark ver­ruß­ten Küche des Ein­fa­mi­li­en­hau­ses an der Stra­ße „Im Leuch­ter­bruch” hat­ten die Wehr­leu­te gegen 10:40 Uhr die Lei­che der Bewoh­ne­rin gefun­den. Die rechts­me­di­zi­ni­sche Obduk­ti­on der Ver­stor­be­nen ergab bis­lang kei­ne Hin­wei­se auf eine todes­ur­säch­li­che Gewalt­ein­wir­kung. Die Senio­rin erlag infol­ge­des­sen einer Rauch­ver­gif­tung. Die Ermitt­lun­gen der Kri­po zur Brand­ur­sa­che dau­ern an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.