Köln: Alko­ho­li­sier­ten Mer­ce­des-Fah­rer nach Ver­fol­gungs­fahrt gestoppt

Polizeiauto - Halt Polizei - SchildFoto: Polizeiauto mit einem "Halt Polizei"-Schild, Urheber: Bundespolizei Kleve

Dank eines Zeu­gen­hin­wei­ses haben Poli­zis­ten einen 43-Jäh­ri­gen in einem nicht zuge­las­se­nen Mer­ce­des nach einer kur­zen Ver­fol­gungs­fahrt gestoppt.

Der Mann ist nicht im Besitz einer Fahr­erlaub­nis. Gegen 02:30 Uhr hat­te der Zeu­ge den Mer­ce­des, der in Schlan­gen­li­ni­en von der Inne­ren Kanal­stra­ße über die Zoo­brü­cke ins Rechts­rhei­ni­sche fuhr, über den Not­ruf gemel­det. Als eine Strei­fe die C‑Klasse an der Kreu­zung Deut­zer Ring/Kannebäckerstraße anhal­ten woll­te, miss­ach­te­te der 43 Jah­re alte Fah­rer die Anhal­te­zei­chen, fuhr über eine „rote Ampel” und stopp­te sei­nen Wagen eini­ge Hun­dert Meter wei­ter in der Stra­ße „An der Pul­ver­müh­le”. Den Ver­such, zu Fuß zu ent­kom­men, ver­ei­tel­ten die Poli­zis­ten. Ein Alko­hol­test bei dem Köl­ner ergab mehr als 1,6 Pro­mil­le. Auf der Wache ent­nahm ihm ein Arzt eine Blut­pro­be. Die nicht zuge­las­se­ne C‑Klasse beschlag­nahm­ten die Beamten.

Auf­grund fri­scher Unfall­spu­ren an dem Fahr­zeug bit­ten die Ermitt­ler des Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­ats 4 um Zeu­gen­hin­wei­se und fra­gen: Wer kann Anga­ben zu einem oder meh­re­ren Ver­kehrs­un­fäl­len mit einer sil­ber­nen C‑Klasse in der Nacht auf Frei­tag machen oder hat Beschä­di­gun­gen an sei­nem Fahr­zeug, die von der­ar­ti­gen Unfäl­len her­rüh­ren könn­ten? Hin­wei­se wer­den unter der 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] ent­ge­gen genommen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.