Köln: Aufmerksame Seniorin lässt falschen Polizisten festnehmen

Rentner - Senioren - Rollstuhl - Gebäude - Straße - Mann - FrauFoto: Senioren mit Rollstuhl, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Dank einer aufmerksamen Seniorin haben Polizisten am Freitagnachmittag einen Betrüger in der Wohnung der Dame im Stadtteil Altstadt-Süd erwartet und festgenommen.

Die 70-Jährige hatte geistesgegenwärtig den Notruf gewählt, während ein Komplize des angeblichen Polizisten ihren Ehemann am Telefon anwies alle Wertsachen sicherstellen zu lassen. Ein Einbruch stehe unmittelbar bevor. Der 79-Jährige hielt den angeblichen Ermittler so lange in der „Leitung“, dass das alarmierte Streifenteam mithören konnte.

Der Kölner gab vor große Angst vor Einbrechern zu haben und verabredete die Sicherstellung der wertvollen Gegenstände aus seiner Wohnung: Ein Kripo-Beamter würde gleich klingeln und mit dem Codewort „Dezember“ und einer Polizeimarke die Sachen abholen.

Das Gespräch dauerte bereits rund 90 Minuten als es an der Tür klingelte, das Ehepaar den angekündigten „Kriminalpolizisten“ in ihr Wohnzimmer führte und ihn die wartenden Uniformierten unter Widerstand festnahmen.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.