Köln: Auto erfasst Mäd­chen auf Fahr­rad und wird schwer verletzt

Straße - Fahrradfahrerin - Auto - StraßenverkehrFoto: Fahrradfahrerin auf der Straße neben einem Auto, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bei einem Ver­kehrs­un­fall in Köln-Sülz ist am Mitt­woch­abend eine jun­ge Fahr­rad­fah­re­rin schwer ver­letzt worden.

Nach ers­ten Ermitt­lun­gen soll ein Audi-Fah­rer die 13-Jäh­ri­ge auf die Motor­hau­be sei­nes Wagens auf­ge­la­den haben, als das Mäd­chen den Sülz­gür­tel in Höhe der Wich­te­rich­stra­ße überquerte.

Nach Zeu­gen­aus­sa­gen war der 23-Jäh­ri­ge gegen 18:30 Uhr mit augen­schein­lich „recht hoher Geschwin­dig­keit” aus Rich­tung Luxem­bur­ger Stra­ße auf dem Sülz­gür­tel unter­wegs. Als die jun­ge Rad­fah­re­rin von rechts den Sülz­gür­tel über­quer­te, erfass­te der Audi das Mäd­chen. Die Köl­ne­rin prall­te gegen die Motor­hau­be und fiel eini­ge Meter vor dem Audi auf die Straße.

Ret­tungs­kräf­te brach­ten die schwer Ver­letz­te zur sta­tio­nä­ren Behand­lung in ein Kran­ken­haus. Das Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me­team der Poli­zei Köln hat die Ermitt­lun­gen zum genau­en Unfall­her­gang aufgenommen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.