Köln: Betrunken mit E-Scooter auf der Autobahn Holweide unterwegs

Autobahnkreuz - Köln-Nord - Bundesautobahn 57 - Köln-Longerich/Lindweiler/Pesch/OssendorfFoto: Autobahnkreuz Köln Nord Ausfahrt Köln-Ost/Chorweiler (Köln-Ossendorf)

In der Nacht zum zweiten Weihnachtstag haben Polizisten auf der Bundesautobahn 4 die gefährliche Fahrt eines Kölners gestoppt.

Er war dort alkoholisiert mit einem geliehenen E-Scooter unterwegs. Ein Arzt entnahm dem 27-Jährigen auf der Polizeiwache eine Blutprobe. Der Beschuldigte muss sich jetzt in einem Verfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Gegen 02:20 Uhr erreichten gleich mehrere Notrufe die Polizei. Die Anrufer erklärten, dass ein Mann im Bereich der Anschlussstelle Holweide auf einem E-Scooter unterwegs sei. Wenige Minuten später hatten Polizisten den Rollerfahrer gefunden und die gefährliche Situation gesichert. Der 27-Jährige erklärte, dass er versehentlich auf die Autobahn aufgefahren sei.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.