Köln: Betrun­ke­ne Auto­fah­re­rin fährt in wen­den­des Taxi

Krankenhaus - Flur - Stühle - Wände - Gebäude - KrankenhausflurFoto: Sicht auf ein Krankenhausflur, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Eine alko­ho­li­sier­te Auto­fah­re­rin hat nach einem Ver­kehrs­un­fall einen Kran­ken­pfle­ger sowie Poli­zis­ten getre­ten und leicht verletzt.

Zudem belei­dig­te sie die Poli­zis­ten mehr­fach als „Nazis”. In ihren Taschen fan­den die Beam­ten Mari­hua­na und stell­ten die­ses sowie ihren Füh­rer­schein sicher.

Nach ers­ten Erkennt­nis­sen war die 33-Jäh­ri­ge gegen 05:30 Uhr in die Fah­rer­sei­te eines ver­bots­wid­rig wen­den­den Taxis gefah­ren. Dabei erlit­ten der Taxi­fah­rer und sie leich­te Verletzungen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.