Köln: Bundespolizei begrüßt 20 neue Mitarbeiter nach Ausbildungsende

Bundespolizei Köln - Neue Mitarbeiter - März 2019 - Köln HauptbahnhofFoto: Neue Mitarbeiter der Bundespolizisten am Kölner Hauptbahnhof (Köln-Innenstadt), Urheber: Bundespolizei Köln

Der stellvertretende Inspektionsleiter, Polizeioberrat Alfons Genreith begrüßte zwanzig neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ab sofort die Kölner Bundespolizei unterstützen.

Fünf Bundespolizistinnen und 15 Bundespolizisten haben neben vielen anderen Auszubildenden am Donnerstag, den 28. Februar 2019 ihre zweieinhalbjährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Erfreulicherweise konnte der Erstwunsch der ehemaligen Auszubildenden, die Wunschdienststelle „Bundespolizeiinspektion Köln“ ermöglicht werden. Im Alter zwischen 19 und 34 Jahren, aus unterschiedlichsten Städten wurden am gestrigen Vormittag die „Märzmeisterinnen und Märzmeister“ vereidigt. Nun werden die Neuen in ihren ersten Großeinsatz „Karneval 2019“ starten.


Hoch erfreut zeigte sich der stellvertretende Inspektionsleiter Alfons Genreith über den Personalzuwachs bei der Bundespolizeiinspektion Köln:“Ich bin sehr dankbar, dass wir ab sofort zwanzig neue Mitarbeiter/innen in unserem Team begrüßen können. Sie werden eine große Bereicherung für uns sein!“

Als attraktiver Arbeitgeber stellt die Bundespolizei neben dem gehobenen Dienst auch Beamtinnen und Beamte für den mittleren Polizeivollzugsdienst ein. Informationen zu Einstellungsvoraussetzungen sind auf der Internetseite www.komm-zur-bundespolizei.de einsehbar.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.