Köln: Durch­su­chun­gen im Rocker­mi­lieu in Porz

Sicherstellung - Waffen - Munition - Durchsuchungen im Rockermilieu - Januar 2021 - Polizei KölnFoto: Sichergestellte Waffen und Munition nach Durchsuchungen im Rockermilieu (Köln), Urheber: Polizei Köln

Spe­zi­al­ein­hei­ten haben am Mitt­woch­mor­gen die Woh­nun­gen von zwei Beschul­dig­ten in Rös­rath und Köln-Porz durchsucht.

Sie gehö­ren mut­maß­lich der Rocker­grup­pie­rung „Hells Angels” an. Den bei­den Män­nern wird vor­ge­wor­fen gegen das Waf­fen­ge­setz ver­sto­ßen zu haben, indem sie Schreck­schuss­waf­fen zu schar­fen Schuss­waf­fen umge­baut und damit gehan­delt haben sollen.

Bei der Durch­su­chung in Köln stell­ten die Beam­ten sie­ben schar­fe Hand­feu­er­waf­fen mit Muni­ti­on sowie eine Pump­gun sicher, die nach stand der aktu­el­len Ermitt­lun­gen zum Ver­kauf stan­den. Poli­zis­ten nah­men den 48-Jäh­ri­gen vor­läu­fig fest. In Rös­rath stell­ten die Beam­ten ledig­lich eine Patro­ne Kali­ber 9 mm sicher.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.