Köln: E‑Bike-Fah­re­rin mit Kind ist bei Allein­un­fall ver­letzt worden

E-Scooter - Roller - Lime - Straße - Weg - E-RollerFoto: Sicht auf Lime E-Scooter, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bei einem Sturz mit einem Las­ten­rad in Köln-Bicken­dorf hat sich eine Köl­ne­rin am Diens­tag­mit­tag schwe­re Bein­ver­let­zun­gen zuge­zo­gen. Das mit­fah­ren­de Kind erlitt leich­te Verletzungen.

Nach ers­ten Ermitt­lun­gen soll die 39-Jäh­ri­ge gegen 12:00 Uhr stadt­ein­wärts auf der Ven­lo­er Stra­ße unter­wegs gewe­sen und beim Abbie­gen in die Wil­helm-Mau­ser-Stra­ße mit dem E‑Bike auf die Sei­te gekippt sein.

Das Mit­neh­men jeg­li­cher Per­so­nen auf den E‑Scooter ist nicht erlaubt – die zwei­te Per­son muss sich eigen­stän­dig einen Scoo­ter anmieten/organisieren und damit fah­ren. Min­dest­al­ter liegt jedoch bei 14 Jah­ren in Deutschland.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.