Köln: Falsch­fah­rer ver­ur­sacht einen Unfall mit fünf Verletzten

Baustelle - Absicherung - Planke - Straße - AutobahnFoto: Sicht auf Baustellenabsicherungen auf einer Autobahn, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein Falsch­fah­rer hat auf der Bun­des­au­to­bahn 4 einen Ver­kehrs­un­fall mit zwei schwer und drei leicht ver­letz­ten Men­schen verursacht.

Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen war der Mer­ce­des-Fah­rer erst in Fahrt­rich­tung Köln unter­wegs. In Höhe der Anschluss­stel­le Aachen-Zen­trum soll er auf der Haupt­fahr­bahn gewen­det und in die ent­ge­gen­ge­setz­te Rich­tung gefah­ren sein. Er tou­chier­te ein ent­ge­gen­kom­men­des Fahr­zeug und kol­li­dier­te etwa zwei Kilo­me­ter wei­ter fron­tal mit einem wei­te­ren Auto kurz hin­ter der Anschluss­stel­le Aachen-Lau­rens­berg. Die Feu­er­wehr befrei­te meh­re­re ein­ge­klemm­te Betei­lig­te aus ihren Fahrzeugen.

Poli­zis­ten haben die Auto­bahn in Fahrt­rich­tung Köln für die Ret­tungs- und Ber­gungs­maß­nah­men abge­sperrt. Das Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me­team ist im Ein­satz. Der Unfall­ver­ur­sa­cher konn­te auf­grund sei­ner schwe­ren Ver­let­zun­gen bis­lang nicht befragt werden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.