Köln: Fünf­köp­fi­ge Grup­pe über­fällt seh­be­hin­der­ten Mann

Polizei - Polizisten - Polizistin - Personen - Karneval - Ausrüstung - Waffen - UniformenFoto: Polizisten im Karneval, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einem Raub­über­fall auf einen 46 Jah­re alten seh­be­hin­der­ten Mann in Köln-Hol­wei­de sucht die Poli­zei fünf jun­ge Männer.

Am Sonn­tag­abend sol­len sie den Köl­ner gegen 22:00 Uhr auf der Pic­co­lomi­ni­stra­ße 390 in Höhe des dor­ti­gen Spiel­plat­zes unter einem Vor­wand ange­spro­chen und ihn unver­mit­telt von hin­ten nie­der­ge­schla­gen haben. Am Boden lie­gend sol­len sie ihn durch­sucht, sei­ne Geld­bör­se aus der Hosen­ta­sche gezo­gen und eine drei­stel­li­ge Bar­geld­sum­me ent­nom­men haben. Sie lie­ßen den Köl­ner leicht­ver­letzt zurück und flüch­te­ten in unbe­kann­te Richtung.

Die Ermitt­ler des Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­ats 14 suchen drin­gend Zeu­gen des Über­falls und bit­ten um Hin­wei­se unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an [email protected]

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.