Köln: Fußgängerin mit Hund bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Unfall - Auto - Fußgängerin - Polizei Köln - Oktober 2020 - Mathias-Brüggen-Straße - Köln-VogelsangFoto: Fußgängerin mit Hund bei Unfall verletzt im Oktober 2020 (Köln-Vogelsang), Urheber: Polizei Köln

Bei einem Verkehrsunfall am Freitagvormittag ist eine Fußgängerin mit Hund im Kölner Stadtteil Vogelsang leicht verletzt worden.

Polizisten veranlassten bei dem Unfallverursacher eine Blutprobe und stellten seinen Führerschein sicher. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der 55-Jährige gegen 11:00 Uhr mit seinem Transit die Venloer Straße stadteinwärts. In Höhe der Wolffsohnstraße soll er ersten Zeugenaussagen zufolge über eine rote Ampel gefahren sein und dabei die querende Fußgängerin mit ihrem Hund erfasst haben.

Bei seiner anschließenden Flucht fuhr der Kölner über eine Mittelinsel und kollidierte in Höhe der Mathias-Brüggen-Straße mit einem dort wartenden Ford. Das Verkehrskommissariat 2 hat die Ermittlungen aufgenommen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Venloer Straße in beide Richtungen gesperrt.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.