Köln: His­to­ri­sches Archiv weit­ge­hend fertiggestellt

Historisches Archiv - Neubau - Lesesaal - Dezember 2020 - Brabanter Straße - Köln-Neustadt-NordFoto: Sicht auf den Lesesaal des Neubaus des Historisches Archives (Köln-Neustadt), Urheber: Stadt Köln

Rund elf Jah­re nach dem Ein­sturz des His­to­ri­schen Archivs ist der Neu­bau am Eifel­wall wie vor­ge­se­hen weit­ge­hend fertiggestellt.

Um die nächs­ten Schrit­te vor­be­rei­ten zu kön­nen hat in die­ser Woche zwi­schen der städ­ti­schen Gebäu­de­wirt­schaft und den künf­ti­gen Nut­zern eine Bege­hung der Räum­lich­kei­ten statt­ge­fun­den. Anhang eines so genann­ten Raum­buchs, in dem die Flä­chen, Räu­me und tech­ni­schen Son­der­an­for­de­run­gen für ein solch spe­zi­el­les Gebäu­de beschrie­ben sind, erfolg­ten die Abspra­chen vor Ort.

Die Gebäu­de­tech­nik wird nun nach und nach in Betrieb genom­men und ein­re­gu­liert, so dass für einen tech­ni­schen Nut­zungs­be­ginn im Früh­jahr 2021 ins­be­son­de­re die ver­schie­de­nen Raum­kli­ma­zo­nen her­ge­stellt sind. Nach der bau­li­chen Fer­tig­stel­lung müs­sen dann noch die Über­ga­be des Gebäu­des und die not­wen­di­gen Bau­ab­nah­men erfol­gen. Der genaue Bezugs­ter­min für das neue Gebäu­de wird noch festgelegt.

Ober­bür­ger­meis­te­rin Hen­ri­et­te Reker: „Pla­ne­risch wie bau­lich wur­de hier Groß­ar­ti­ges rea­li­siert. Ent­stan­den ist Euro­pas moderns­tes kom­mu­na­les Archiv mit einer Gebäu­de­tech­nik, wie sie so noch nie ent­wi­ckelt und ver­baut wur­de. Mit der gemein­sa­men Nut­zung die­ses hoch­mo­der­nen Gebäu­des durch das His­to­ri­sche Archiv und das Rhei­ni­sche Bild­ar­chiv ver­fü­gen wir künf­tig über einen groß­ar­ti­gen Archiv­kom­plex mit euro­pa­wei­ter Aus­strah­lung. Nun kann die städ­ti­sche Archiv­welt nach Jah­ren des War­tens und der Unge­wiss­heit end­lich einen muti­gen Blick in die Zukunft werfen”.

Ober­bür­ger­meis­te­rin Hen­ri­et­te Reker: „Pla­ne­risch wie bau­lich wur­de hier Groß­ar­ti­ges rea­li­siert. Ent­stan­den ist Euro­pas moderns­tes kom­mu­na­les Archiv mit einer Gebäu­de­tech­nik, wie sie so noch nie ent­wi­ckelt und ver­baut wur­de. Mit der gemein­sa­men Nut­zung die­ses hoch­mo­der­nen Gebäu­des durch das His­to­ri­sche Archiv und das Rhei­ni­sche Bild­ar­chiv ver­fü­gen wir künf­tig über einen groß­ar­ti­gen Archiv­kom­plex mit euro­pa­wei­ter Aus­strah­lung. Nun kann die städ­ti­sche Archiv­welt nach Jah­ren des War­tens und der Unge­wiss­heit end­lich einen muti­gen Blick in die Zukunft werfen”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.