Köln: Ille­ga­les Auto­rennen in Ehren­feld endet am Ampelmast

Polizeiauto - Halt Polizei - SchildFoto: Polizeiauto mit einem "Halt Polizei"-Schild, Urheber: Bundespolizei Kleve

Ein ille­ga­les Ren­nen hat in der Nacht zu Sams­tag in Köln-Ehren­feld mit einem Unfall geendet.

Ein betei­lig­ter Audi-Fah­rer schleu­der­te beim Abbie­gen von der Inne­ren Kanal­stra­ße in die Weins­berg­stra­ße gegen einen Ampel­mast. Poli­zis­ten stel­len den Audi des Rasers sowie sei­nen Füh­rer­schein sicher. Zudem ent­nahm ihm ein Arzt eine Blut­pro­be. Der zwei­te Raser ent­kam uner­kannt. Gegen 01:00 Uhr hat­ten Zeu­gen zwei hoch­mo­to­ri­sier­te Fahr­zeu­ge auf der Inne­ren Kanal­stra­ße in Fahrt­rich­tung Ven­lo­er Stra­ße gemeldet.

Die Poli­zei bit­tet Zeu­gen, die das ille­ga­le Ren­nen beob­ach­tet haben und mög­li­cher­wei­se Hin­wei­se zum flüch­ti­gen Fahr­zeug machen kön­nen, sich an die Ermitt­ler des Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­ats 2 unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an Poststelle.koeln@polizei.nrw.de, zu wenden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.