Köln: Jugendliche stehlen in Deutz mehrere Smartphones von Senioren

Köln-Messe/Deutz - Bahnhof - Empfangsgebäude - Ottoplatz - Auenweg - Köln-DeutzFoto: Empfangsgebäude des Bahnhofs "Köln-Deutz/Messe" (Köln-Deutz)

Ein Polizist hat in seiner Freizeit am Freitag einen mutmaßlichen Taschendieb in Köln-Deutz festgenommen.

Der Polizeibeamte hatte beobachtet, wie ein Mann hinter zwei Jugendlichen herrannte und um Hilfe schrie. Sofort nahm er die Verfolgung auf und stellte den 17-Jährigen in der Alsenstraße.

Anzeige

Wie sich herausstellte, hatte das Duo dem 50-Jährigen zuvor gegen 16:30 Uhr in der Stadtbahn der Linie 1 (Richtung Bensberg) auf der Deutzer Brücke das Mobiltelefon aus der Jackentasche entwendet. Der Kölner hatte die Tat bemerkt und sein Telefon an der Haltestelle Deutzer Freiheit zurückerhalten. Vor Hinzuziehung der Polizei hatten die Jugendlichen die Flucht ergriffen.

Bei der Durchsuchung des 17-Jährigen fanden die Beamten zwei vermutlich gestohlene Smartphones. Die Fahndung nach dem Mittäter sowie die Ermittlungen zu den beiden Mobiltelefonen dauern an.

Der Bestohlene beschreibt den flüchtigen Mittäter als etwa 15 bis 20 Jahre alten und circa 1,8 Meter großen Mann. Er soll kurze lockige schwarze Haare haben und mit einer schwarzen Jacke und einer Jeans bekleidet gewesen sein. Hinweise zu dem Unbekannten nimmt das Kriminalkommissariat 73 der Polizei Köln (Telefon 0221 229-0 oder E-Mail poststelle.koeln@polizei.nrw.de) entgegen.

Anzeige
Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.