Köln: Klein­wa­gen über­schlägt sich bei Fluchtversuch

Polizeiauto - Halt Polizei - SchildFoto: Polizeiauto mit einem "Halt Polizei"-Schild, Urheber: Bundespolizei Kleve

Der Ver­such eines unter Dro­gen­ein­fluss ste­hen­den Auto­fah­rers vor einer Poli­zei­kon­trol­le zu flüch­ten hat ein fol­gen­schwe­res Ende genommen.

Der VW Polo, des­sen Hal­ter von der Aus­fahrt des 18-Jäh­ri­gen angeb­lich nichts gewusst haben soll, über­schlug sich nach Kon­takt mit einer Leit­plan­ke. Der jun­ge Mann und sein 17 Jah­re alter Bei­fah­rer kamen mit schwe­ren Ver­let­zun­gen in eine Kli­nik. Wie sich her­aus­stell­te, ist der Fah­rer nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahr­erlaub­nis. Zudem fan­den die Poli­zis­ten unter dem Bei­fah­rer­sitz einen Umschlag mit Mari­hua­na. Sie ord­ne­ten die Ent­nah­me einer Blut­pro­be an.

Auf­ge­fal­len war der alte VW Polo einer Strei­fe gegen 03:00 Uhr auf dem Vings­ter Ring. Trotz der Anhal­te­zei­chen hat­te der 18-Jäh­ri­ge auf das Gas­pe­dal getre­ten und mit Geschwin­dig­kei­ten von mehr als 130 Stun­den­ki­lo­me­tern ver­sucht, den Strei­fen­wa­gen abzuhängen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.