Köln: Laden­dieb rammt auf der Neus­ser Stra­ße Streifenwagen

Festnahme - Handschellen - PolizeiFoto: Festnahme mit Handschellen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach dem Dieb­stahl von Par­füm aus einer Dro­ge­rie auf der Neus­ser Stra­ße haben Poli­zis­ten den Laden­dieb mit zwei Strei­fen­teams gestellt.

Poli­zis­ten nah­men den Mann fest, nach­dem er mit sei­nem Citro­en einen Strei­fen­wa­gen gerammt hat­te. Gegen 12:15 Uhr hat­te eine Mit­ar­bei­te­rin des Dro­ge­rie­mark­tes den mut­maß­li­chen Dieb der Poli­zei gemel­det. Als die ein­ge­setz­te Strei­fe den Tat­ver­däch­ti­gen in sei­nem Auto erkann­te und auf dem Kre­fel­der Wall anhal­ten woll­te, igno­rier­te er auf der Fahrt in Rich­tung Ebertplatz sowohl Anhal­te­zei­chen als auch meh­re­re rote Ampeln.

Auf der Inne­ren Kanal­stra­ße in Höhe der Sub­bel­ra­ther Stra­ße brems­te eine zwei­te Strei­fe den Flüch­ti­gen her­un­ter. Der beschleu­nig­te aller­dings und ramm­te das Heck des Strei­fen­wa­gens. Mit dem Citro­en und dem Füh­rer­schein des Man­nes stell­ten die Poli­zis­ten auch ca. 40 Packun­gen Par­füm, dar­un­ter auch die, aus der Neus­ser Stra­ße, sicher. Der 43-Jäh­ri­ge ist ein­schlä­gig vor­be­straft und soll noch heu­te einem Haft­rich­ter vor­ge­führt werden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.