Köln: Lastwagenfahrer unterstützt Polizisten bei Verfolgungsfahrt

LKW - Autobahn - Bäume - Sicherheitsplanke - SchutzplankeFoto: Sicht auf einen LKW, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein Lastwagenfahrer hat im Stadtteil Bayenthal mit seinem Lkw eine Straße blockiert und so die Flucht eines alkoholisierten Smartfahrers vor der Polizei gestoppt.

Die Beamten holten den 22-Jährigen aus seinem Auto und stellten Alkoholgeruch fest. Ein vorläufiger Alkoholtest auf einer Polizeiwache ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Ein Arzt entnahm dem Alkoholisierten auf Anordnung der Polizei eine Blutprobe. Seinen Führerschein beschlagnahmten die Beamten und leiteten ein Verfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ein.

Gegen 04:00 Uhr bemerkten Polizisten am Gustav-Heinemann-Ufer den Smart. Der Fahrer wechselte kurz auf das Fernlicht und schaltete dann die Beleuchtung des Kleinwagens komplett ab. Als der Smart unbeleuchtet in die Schönhauser abbog, folgten die Polizisten in ihrem Streifenwagen und gaben Anhaltezeichen. Der Autofahrer fuhr mit gleichbleibender Geschwindigkeit weiter, bog nach links in die Goltsteinstraße ab und setzte seine Fahrt über die Klopstockstraße fort. Als die Polizisten dort zusätzlich das Blaulicht einschalteten, beschleunigte der Fahrer und fuhr mit mehreren deutlichen Schlenkern weiter. Der Smart bog dann in die Bernhardstraße ab und fuhr mit steigender Geschwindigkeit in Richtung Schönhauser Straße.

Auf der Schönhauser Straße bemerkte ein Lastwagenfahrer die Situation und versperrte mit seinem Fahrzeug die Fahrbahn. Die Polizisten stellten den Streifenwagen direkt hinter dem Smart ab und blockierten so den Kleinwagen. Das zuständige Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.