Köln: Maskierter mit Pistole überfallt in Nippes Kiosk und will Geld

Polizei - Polizist - Waffe - Dienstwaffe - Pistole - DienstpistoleFoto: Sicht auf die Pistole eines Polizisten, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Dienstagabend hat ein Maskierter einen Kiosk in Köln-Nippes überfallen. Der Bewaffnete bedrohte gegen 20:30 Uhr einen Angestellten mit einer schwarzen Pistole und forderte erfolglos die Übergabe von Bargeld.

Nach einem Gerangel um die Kasse, flüchtete der korpulente und circa 1,75 Meter große Unbekannte ohne Beute in die Nettelbeckstraße. Vor dem Überfall war er laut Zeugenaussagen vor dem Eckhaus Neusser Straße/Nettelbeckstraße für circa 30 Minuten unmaskiert auf- und abgegangen.

Hinweise zum Tatverdächtigen nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. Zur Tatzeit trug der Verdächtige nach Angaben des Geschädigten eine khakifarbene Jacke, schwarze Handschuhe sowie eine schwarze Sturmhaube.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.